martinholle
Beratung für Menschen in Organisationen

Referenzen
Vorträge - Workshops - Publikationen

Vorträge und Workshops

05.04.2017
New Work, Arbeit 4.0 & digitale Transformation

Masterclass des Instituts für Psychodynamische Organisationsberatung München (IPOM)

Die erste Masterclass im Jahr 2017 stand unter dem Leitthema „Organisationsberatung und Coaching in Zeiten von New Work & Digitaler Transformation“. Sie wurde von Prof. Thomas Giernalczyk zusammen mit Markus Zimmermann und Martin Holle durchgeführt und diente auch der Positionsbestimmung für psychodynamisch orientierte Organisationsberater und Coaches: Welchen Einfluss haben die Strömungen New Work, Arbeit 4.0, Industrie 4.0 und insbesondere die Digitale Transformation auf die Arbeit von Organisationsberatern, Coaches oder auch Personalverantwortlichen in Unternehmen?

Institut für Psychodynamische Organisationsberatung (IPOM), München
02.11.2015
Scrumtisch Aachen - Special Edition: Workshop „Fallarbeit“

Der Workshop adaptierte eine bewährte Methode der Gruppenarbeit auf das agile Umfeld: Mit der moderierten Fallanalyse können untergründige Themen, Fragen und Konflikte bearbeitet werden. Durch eine vertiefende Bearbeitung konkreter Situationen werden neue Einsichten vermittelt. Im Gruppenprozess zeigen sich neue Lösungswege.

Scrumtisch Aachen, 02.11.2015 (Xing)
03.08.2015
Scrumtisch Aachen: Vortrag „Das CDE-Modell“

Container, Differences, Exchanges – Das CDE-Modell als Basis für das Verständnis und die Beschreibung von Selbst­orga­ni­sa­tions­pro­zes­sen. Vortrag von Martin Holle mit anschließender Diskussion.

Scrumtisch Aachen, 03.08.2015 (Xing)

Publikationen

01.01.2017
New Work – Augenhöhe für die Zukunft?

Markus Zimmermann, Martin Holle

Organisationskulturen im Spielfilm bbeim Springer-Verlag

In: Organisationskulturen im Spielfilm – Von Banken, Klöstern und der Mafia: 29 Film- & Firmenanalysen. Hrsg. von Heidi Möller, Thomas Giernalczyk. Springer-Verlag, Heidelberg 2017.

Das Buch ist ein Lehr- und Lesebuch über Organisationskulturen. Durch Filmanalysen vermittelt es wichtige Konzepte der Organisationskultur, Verständnismöglichkeiten und Interpretationszugänge.

Unser Beitrag untersucht organisationskulturelle Aspekte der im Film "Augenhöhe – Film und Dialog" gezeigten Beispiele für Pionierorganisationen und arbeitet signifikante Unterschiede zur herrschenden Praxis heraus.

Wir diskutieren, ob und wie der Film den „Spirit des 21. Jahrhunderts“ zeigt.